www.bv-osteopathie.de/de-wissen-osteopathie_in_deutschland.html - 30.09.16 23:55







Hemera/Thinkstock

Osteopathie in Deutschland


Rechtliche Situation
Osteopathie zählt in Deutschland zur Heilkunde. Nach deutschem Recht dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker die Heilkunde selbstständig ausüben.

Aus- und Weiterbildung
Die Qualifizierung in Osteopathie findet an privaten Schulen statt (Siehe unter: Links). Zugangsvoraussetzung ist die abgeschlossene Berufsausbildung als Arzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut oder Masseur mit abgeschlossener manualtherapeutischer Ausbildung.
Derzeit gibt es keinen eigenständigen Berufsstand Osteopath. Der Begriff „Osteopath“ ist – außer in Hessen – gesetzlich nicht geschützt. In Hessen bezeichnet er lediglich eine Weiterbildung für Physiotherapeuten und Heilpraktiker.

Kosten
Bitte informieren Sie sich dazu auch auf unserer Homepage unter „Kostenerstattung“. Dort erhalten Sie einen Überblick über die Höhe des Erstattungsbetrages und die Modalitäten bzgl. Einreichung bei Ihrer Krankenkasse.

Mitglied von
  
Impressum    Datenschutz    Seitenübersicht    RSS    




BVO - Bundesverband Osteopathie e.V.
Am Kurpark 1 - 95680 Bad Alexandersbad - Tel: 09232/88 13 420 - Fax: 09232/88 13 421
E-Mail info@bvo-osteopathie.de - Internet www.bvo-osteopathie.de