www.bv-osteopathie.de/de-home-news.html - 25.09.16 17:39






BVO News


News vom 13.10.15

OLG-Urteil ist Einzelfallentscheidung


Das Urteil des OLG Düsseldorf hat allseits zu Unruhe geführt und tut es noch. Dabei beschreibt es keinen neuen Tatbestand. Es bestätigt letztlich nur die bisherige Rechtslage, allseits bekannt. Diese beschreibt, dass es zur Ausübung der Osteopathie notwendig ist, als Arzt oder Heilpraktiker zugelassen zu sein. Allein auf Grund dieser Tatsache konnten die Richter des OLG Düsseldorf nicht anders urteilen, da bisher keine gesetzliche Regelung für Osteopathie vorliegt (Zeile 19 des Urteils). Und genau deshalb ist das OLG-Urteil nach wie vor eine Einzelfallentscheidung im Zuge des Wettbewerbsrechts. Nun gilt es, diesen „Graubereich“ vehement zu durchbrechen. Deshalb versucht der BVO verstärkt über die Argumentation des fehlenden Berufsbildes samt Berufsgesetz ans Ziel seiner Forderungen zu kommen.

Absolut kontraproduktiv ist dabei die Information, nun übereilt der Anerkennung als Heilpraktiker zu folgen. Denn was wird denn die hohe Politik daraus ablesen? Sie wird zu der Erkenntnis kommen, dass es keines eigenständigen Berufes „Osteopath“ bedarf, sondern der Heilpraktiker mit dem Zusatz Osteopathie ausreicht. Wollen wir das wirklich? Oder ist es nicht ratsamer endlich auf die langjährige Ausbildung, die neutrale Personalzertifizierung und letztendlich auch auf den ökonomischen Nutzen von Osteopathie hinzuweisen und damit das eigenständige Berufsbild zu fordern?

Wir als BVO werden jedenfalls alles unternehmen, um nicht in einem völlig anderen Berufsbild „unter zu gehen“.

Bitte unterstützen Sie uns dabei und beachten Sie den folgenden Hinweis:

Sollten Sie eine Abmahnung erhalten, so unterzeichnen Sie keinesfalls eine Unterlassungserklärung! Bitte nehmen Sie in diesem Falle unverzüglich Kontakt zur Geschäftsstelle des BVO auf (Tel.: 09232-8813420, Fax: 09232-8813421).

Um einen eigenständigen Beruf „Osteopath“ durchzusetzen, ist es wenig hilfreich, nun den „Umweg“ über die Anerkennung als Heilpraktiker zu nehmen. Denn allein dieser Weg könnte das „Aus“ für ein neues Berufsbild bedeuten.

Mitglied von
  
Impressum    Datenschutz    Seitenübersicht    RSS    




BVO - Bundesverband Osteopathie e.V.
Am Kurpark 1 - 95680 Bad Alexandersbad - Tel: 09232/88 13 420 - Fax: 09232/88 13 421
E-Mail info@bvo-osteopathie.de - Internet www.bvo-osteopathie.de